Beschnitt am Bild
Kalendarium des Meerkalenders
Kalenderblatt 52: Der Fischer un sien fru

Startseite Kalender
 Definition   Kaufen/Selbermachen?  Eigenen Kalender planen  Patunkalender   5000 Kalender  Bewerten   Gestaltung    Impressum

Gestaltung eines eigenen Kalenders

Unser Kalender im A4-Hochformat 210 x 297 mm soll in der Regel ein ganzformatiges Meeresfoto aufnehmen. Die vorhandenen Bilder müssen daher mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms (Photoshop, PhotoLine, Photoshop Elements, Gimp, Paint Shop, Photo Impact) auf A4 gebracht werden. Wenn die Bilder bis zum Rand reichen sollen, sind für jede anzuschneidende Seite noch 3 mm hinzuzurechnen.

Dieser sogenannte Beschnitt von mindestens 3 mm ist notwendig, damit
an den Rändern Blitzer vermieden werden. Darunter ist unbedrucktes Papierweiß an den Rändern zu verstehen, das beim Drucken durch Druckschwankungen entstehen kann. Das Bild rechts veranschaulicht diesen meist vierseitigen, zumindest aber dreiseitigen Beschnitt in der Druckweiterverarbeitung beim gedruckten Kalender, der dort dann genau auf das Format DIN A4 beschnitten wird. 

Alle unsere Kalenderbilder überprüfen wir vor der Verwendung, ob sie auch tatsächlich im CMYK-Modus vorliegen. Das internetübliche RGB ist leider ungeeignet. Auch die Auflösung ist für den Druck von Bedeutung. Sie sollte mindestens 300 Pixel betragen.

Ehe Bilder und Gedichte sinnvoll auf die Wochen verteilt und typografisch wirkungsvoll angeordnet werden können, muss das Kalendarium für 2012 übernommen oder passend zum Kalender gestaltet werden. Das Kalendarium ist das Herzstück des Kalenders. Beim Wochenkalender ist es der Wochenüberblick für alle Tage von Montag bis Sonntag mit beliebig vielen Zusatzdaten, wie zum Beispiel Feier- und Gedenktagen, Schulferien, Mondphasen.

Leider werden fertige Kalendarien zum Herunterladen nicht angeboten. Deshalb müssen wir uns selbst eines zusammenbasteln, schön passend zum geplanten Wochenkalender 2012; Beispiel siehe rechts am Rand.

Der letzte Arbeitsschritt, die Montage der Kalenderseiten, ist am schwierigsten und aufwändigsten. Es geht darum, Bilder, Gedichte, Erläuterungen und Kalendarium auf allen 53 Blättern so aufeinander abzustimmen und anzuordnen, dass sich zwar jede einzelne Seite deutlich von den übrigen 52 abhebt, aber dennoch vom Rezipienten noch eine allen gemeinsame, verbindende Anmutung wahrgenommen wird.

Um diese Aufgabe zufriedenstellend zu bewältigen, ist Kreativität gefragt, Wissen und Können in Typografie und Satzherstellung, aber vor allem ein Gutteil Erfahrung im Umgang mit einem Layout- oder –  mit Abstrichen in den Funktionen – einem Textverarbeitungsprogramm.

QuarkXPress
und Indesign sind beide seit Jahren eingeführte recht teure Profiprogramme zur Layout-Gestaltung, Scribus Open Source Desktop Publishing dagegen (mit vergleichsweise etwas geringerem Funktionsumfang) ist freie Software zum Herunterladen und damit kostenlos. Es läuft auf den Betriebssystemen Linux, Unix, Mac OS X
und Windows. Scribus der neuesten Version gilt als stabil und soll sich besser handhaben lassen als die Vorversionen.

Die bekanntesten Textverarbeitungsprogramme sind Microsoft Word und das ausgezeichnete und dazu noch kostenlose Writer aus der Open-Office-Suite. Auch die weniger bekannten, wie beispielsweise Papyrus oder Softmaker, sind geeignet.

Am rechten Rand ist ein Blatt aus dem für 2012 vorbereiteten Kalender „Meer- und mehr Gedichte“ abgebildet.

Auf diesem Blatt 52 mit der letzten Dezemberwoche 2012 sind alle Elemente montiert, von denen weiter oben die Rede war.

Das Meeresfoto als Hintergrund ist immer flächenfüllend. Mehr oder weniger gut zu erkennen ist der vierseitige Beschnitt, der sich allerdings auf nebenstehendem Kalenderblatt unten am Fuß der Seite nicht vom Hintergrund abhebt.

Das Meergedicht (oben) variiert von Blatt zu Blatt im Thema und in der Gedichtform. Auch die verwendete Schrift für das Gedicht wechselt von Woche zu Woche.

Unter dem Gedicht wird in kleiner Schrift die jeweilige Gedichtform vorgestellt und in aller Kürze verständlich erläutert.

Zum Schluss folgt das Kalendarium, dessen Aussehen auf allen Blättern gleich anmutet.

Auf dem hier abgebildeten Dezemberblatt ergänzt eine Grafik (Fischer angelt Butt) das Hintergrundfoto.

Dieser Kalender für 2012 wird im ersten Quartal 2011 gedruckt und ist dann verfügbar.  Und hier ist der Link auf alle 55 Seiten des Kalenders.


Doch lieber einen Kalender kaufen? Auf der Seite Kaufkalender stehen rund 10000 zur Auswahl, alle per Link erreichbar und online käuflich.

Kostenlos einen Dienstleister in Anspruch nehmen? CALVENDO

Mein Wochenkalender im Hochformat DIN A4 für 2011 handelt von der Welt der Babys und Kleinkinder. Auf jedem der 53 Blätter wird eine Grafik unter vier Aspekten betrachtet und bedichtet, und zwar jeweils in gebundener Sprache als Vier- oder Fünfzeiler in den Metren (Verstakten) Jambus, Daktylus, Trochäus, Anapäst.


Limerick-Kalender von Renate Golpon (2007)

Limerick-Kalender von Autorinnen und Autoren,
die auf der Limerick-Queen-Site veröffentlicht haben (2007)

Sonettspaß-Kalender von Renate Golpon (2008)

Pantun-Kalender von Renate Golpon (2009)

Kalender Visuelle und Konkrete Poesie von Renate Golpon (2010)

KK-Kalender Bildaspekte Baby und Kleinkinder (2011)

Kalender Meer und Meergedichte (2012)
  

Blumenrufkalender „Aus meinem Garten“ 2013


Kalender „Geometrisches" 2014

Startseite