10000 Kaufkalender
Alle Themenbereiche

Selbstverständlich:  Sex unter der Rubrik Erotik
Kaum zu glauben:  Es gibt auch eine Rubrik Lyrik

Statt Sexkalender lieber Lyrikkalender kaufen

 

… und hier sind die Lyrikkalender von Renate Golpon

 

 


       Startseite Kalender  Definition   Kaufen/Selbermachen?  Eigenen Kalender planen  Patunkalender   5000 Kalender  Bewerten   Kaufkalender    Impressum

Auf der Seite „Kalender kaufen oder selber machen“ habe ich bereits Vorteile des Kaufkalenders
im Vergleich zum selbst gestalteten erwähnt. Der selbst hergestellte Kalender ist durchweg teurer,
der Zeitaufwand ist enorm, wenn man tatsächlich alles selber macht vom Entwurf über den Satz bis zu Druck, Zusammentragen der Blätter und Verbinden zum gebrauchsfertigen Wandkalender.

Auf den eigenen Kalender dürfen Sie nur dann wirklich stolz sein, wenn Ihr Kalender in Ideenreichtum,
Ausstattung und Fertigungsqualität – vor allem Druckausfall – mithalten kann.

Wer Druck und Weiterverarbeitung einer Kalenderdruckerei überlässt, kommt zu besseren Ergebnissen.
Im Netz finden Sie viele Anbieter, bei denen Sie Ihre Daten zum Druck hochladen können.

Wenn Sie wissen wollen, wie Ihr Kalender von Profis beurteilt werden würde,
dann klicken Sie doch bitte Bewerten an.

Sie sehen, der eigene Kalender wird meist teurer als Kaufkalender, der Zeitaufwand ist groß,
das Ergebnis selten zufriedenstellend, geschweige denn professionell.

Zu einem eigenen Kalender kann ich nur raten, wenn Sie Bild- oder Layoutprofi sind.
Das gilt im Prinzip auch für das Kalender-Layouten bei CALVENDO.
Zumindest semiprofessionelles Wissen und Können ist erforderlich.

An Kauf- und Werbekalender erscheinen jedes Jahr Tausende, nach meiner Schätzung an die 10000.

Einige Verlage sind auf Kalender spezialisiert und bieten mehrere Hundert Kalender an.
Aber auch Buchverlage machen Kalender, hier zu „besichtigen“ unter Noch-mehr-Kalender.

Sie können sich die (digital wiedergegebenen) Original-Kalender und die Produktinformationen, z.B. Preise,
in aller Ruhe ohne Kaufzwang anschauen. Von Monatskalendern werden oft sämtliche Blätter präsentiert.

Zwar haben viele Verlage einen eigenen Kalender-Internetshop angeschlossen.
Mehr bieten aber die großen Internet-Kaufhäuser und CALVENDO:

                                                 amazon.de   bol.de   buch.de   buch24.de   buecher.de   
                                                 libri.de   thalia.de   starkalender.de   weltbild.de  

Themenbereiche. Alle diese Großversender haben 1000 und mehr Kalender im Sortiment,
das nach Preisgruppen, Kalenderart, Kalenderformat und vor allem nach Themen gegliedert ist,
z.B.: Abreißkalender, Adventskalender, Autos und Motorräder, Bastelkalender, Blumen und Gärten,
Erotik, Ewige Kalender, Familienplaner, Film und Fernsehen, Fotografie, Humor, Cartoon und Satire, Kinderkalender, Küchenkalender, Kunstkalender, Länder, Landschaften und Natur, Lebenshilfe,
Literaturkalender, Moleskine-Kalender, Mond und Esoterik, Religion, Schiffe und Leuchttürme,
Schülerkalender, Sport, Städte, Tiere, insbesondere Hunde, Katzen, Pferde.

Wie aus der Themenübersicht ersichtlich, können auch Erotikkalender angesehen und gekauft werden.
Die wenigsten handeln allerdings von Erotik im Lexikonsinne: „Liebeskunst, vergeistigtes Liebes-, Geschlechtsleben“ (Wahrig, Die Deutsche Rechtschreibung, 8.Auflage, 2011).
Meist geht es um Sex, schwarzweiß oder farbig, oft großformatig, seltener um Hardcore, Porno.

Da zur Zeit angeblich an die 400 Millionen Webseiten pornografische Inhalte anbieten,
20% aller Männer bei der Arbeit Pornos anschauen und Kinder im Schnitt schon mit 11 Jahren erstmals
im Netz mit „Porn“ in Berührung kommen, dürften die Sexkalender-Links kaum jugendgefährdend sein.
Und ganz wichtig: Hier ist die Gefahr sehr gering, Schadprogramme (z.B. Viren) einzufangen,
ganz anders als in den berüchtigten, dennoch vielbesuchten Pornobereichen des Webs.

Und zum Schluss noch 3 Links abseits des Mainstreams, kurios an den Rändern des politischen Spektrums:
                                                  
                                   antifa-versand.de     ds-versand.de    Der rechte Rand ist weggebrochen